Vitarights International Distribution

Bitte beachten Sie, dass wir mit unseren Vertriebspartnern Exklusivitätsvereinbarungen

für jeweilige Länder haben und der Bezug unserer Produkte ausschließlich über diese Partner erfolgen kann.

Distribution Switzerland

Lara Mandioni

Phone +41 79 253 56 86

distribution.schweiz@mail.vitarights.ch


Vitarights Switzerland

Lara Mandioni

Blattistrasse 14b

CH-6376 Emmetten

Achtung! – Verkaufsverbot für Laserklasse 2 Produkte in der Schweiz!

Das Schweizer Gesetz schreibt seit 2019 vor, dass ausschließlich Laserprodukte der Klasse 1 in der Schweiz geliefert, benutzt und mitgeführt werden dürfen.

In Zusammenarbeit mit den Schweizer Behörden hat Vitarights seine Produkte speziell für den Schweizer Markt angepasst, zertifiziert und dort offiziell registrieren lassen

Um sicherzustellen, dass diese gesetzlichen Anforderungen erfüllt werden, sind alle Vitarights-Produkte , insbesondere der Beosigner Laserklasse 1 für die Schweiz ausschließlich über Frau Lara Mandioni und über ihre eingesetzten Schweizer Handelspartnern zu beziehen.

 

Wir empfehlen dringend, dass Kunden, die Vitarights-Produkte in der Schweiz erwerben möchten, diese ausschließlich von autorisierten Händlern und Vertriebspartnern beziehen, um sicherzustellen, dass sie Originalprodukte erhalten, die den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Die Schweizer Behörden achten auf die Einhaltung dieses Gesetzes mit strikter Konsequenz.

Distribution GCC

Huda Al-Medlej 

Phone +965 557 13365

info@vitarightsgcc.com


Vitarights GCC

Knowledge creates dialogue

Salem Almubarak Street,

Mall 8, Mezzanine,

Office 41, Salmiyah

20002, Kuwait

www.vitarightsgcc.com


Distribution United States

Wendy Dekker

Phone +1 800 252 2393

info@kuwe-innovations.com


KuWe Innovations LLC

1837 Yukon Road

Ellijay, GA 30536


www.kuwe-innovations.com

Distribution GCC

Ljiljana Valencic

Phone +971 543189002

info@lvimedical.com


Vitarights GCC

LVI Medical LLC

Sadaf 2, Dubai Marina

Dubai

United Arab Emirates

www.lvimedical.com

FACEBOOK

INSTAGRAM-OFFICIAL

INSTAGRAM-ANIMAL

LinkedIn

2020 - 2022 — all rights reserved

Lesen Sie hier einen Auszug aus der

Untersuchung von Hagalis. Es geht um Wasser, Qualität, Elektrosmog und die Bioverfügbarkeit von Mineralien.

Eine Untersuchung des Instituts Hagalis belegt, dass durch die Vitalisierung die Ordnungsqualität des Wassers signifikant zunimmt. Die Untersuchung kommt zu dem Schluss: „Die Kristallisation in dieser Untersuchung ist recht regelmäßig ausgebildet und zeigt eine vollflächige Verteilung im Bildbereich. Während bei der Neutralprobe eine starke Konzentration im Randbereich des Bildes von 90° Winkelstrukturen und verdichteten Kristallen wahrzunehmen war, ist bei der hier untersuchten Probe eine wesentlich regelmäßigere Verteilung zu erkennen, die keinerlei Verdichtungszonen in größerem Maße aufweist. Erstaunlicherweise sind die 90° Winkelstrukturen und vor allem die Gitterstrukturen im Randbereich nicht mehr in dem Maße vorhanden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die Probe kaum mehr eine Elektrosmogbelastung aufweist. Offensichtlich ist es durch das Verfahren gelungen, die verschiedenen negativen Einflüsse von der elektromagnetischen Strahlung weitgehend zu neutralisieren und die Probe zu regenerieren. […] In jedem Falle ist aber auch die Bioverfügbarkeit der Mineralien gestiegen, die in diesem Falle durch eine größere Oberflächenbildung für den Verbraucher vorteilhaft erscheint. Mineralien, die eine gute Löslichkeit aufweisen und eine hohe Oberflächenbildung haben, können vom menschlichen Stoffwechsel wesentlich besser resorbiert und in den Organismus eingebaut werden. Dies bedeutet, dass das Wasser in jedem Falle sich regenerieren konnte und in seiner Eigenschaft als Nahrungsmittel eher geeignet ist, als die Neutralprobe.“

Institut Hagalis AG: Kristallanalyse, Vergleichsstudie: Wasserqualität. Überlingen 1.10.2002. Zum Wasser als Informationsträger vgl. Ludwig, Wolfgang, Albrecht, Hans-Jürgen: Wasser und Homöopathie. Die Bedeutung der Wasserstruktur als Träger von Informationen. Eine Forschungsbasis für die Homöopathie. Großheubach 2002. Kröplin, Bernd, Henschel, Regine C.: Die Geheimnisse des Wassers: Neueste erstaunliche Ergebnisse aus der Wasserforschung. Aarau 2016.