Möchten Sie etwas gegen Ihre Allergien oder Unverträglichkeiten tun?

Als Allergie bezeichnet man eine Fehlreaktion des Immunsystems. Es stuft einen harmlosen Stoff als gefährlich ein und bekämpft ihn.

Bei einer Unverträglichkeit (Intoleranz) ist das Immunsystem nicht involviert. Hier geht es meistens darum, dass die Verwertung eines oder mehrerer Inhaltsstoffe eines Nahrungsmittels gestört ist.

Immer mehr Menschen sind von Allergien oder Unverträglichkeiten betroffen. Sie reagieren auf Hausstaub, Tierhaare, Pollen, Laktose, Gluten, Weizen, Erdnüsse, Ei oder viele weitere Stoffe. Wer beispielsweise unter Laktoseintoleranz oder Glutenunverträglichkeit leidet, dessen Alltag ist oft eingeschränkt, ein Besuch im Restaurant schwierig. 

Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland jeder Vierte oder sogar jeder Dritte Allergiker ist (20–30 Millionen Menschen). Tendenz steigend.

Es gibt die Möglichkeit, Allergien mit einer sogenannten Hyposensibilisierung zu behandeln. Das heißt: Das Immunsystem wird darauf trainiert, nicht mehr überempfindlich auf einen an sich harmlosen Stoff zu reagieren. Das geht mittels Tropfen, Tabletten oder Spritzen. Eine Hyposensibilisierung dauert meist drei Jahre. Ein langer Zeitraum, den viele Menschen gern in Kauf nehmen, um wieder unbeschwert ihr Leben zu genießen. Tatsächlich kann es auch schneller gehen.

Der BEOSIGNER®: durch informiertes Licht nützlich bei Allergien und Intoleranzen

Zeigen Sie Ihrem Körper, wie es geht. Lenken Sie seine Reaktionen wieder in die richtigen Bahnen – und entlasten Sie ihn dadurch. Der Beosigner® bietet Ihnen dazu zwei verschiedene Möglichkeiten. Diese richten sich nach dem Allergen beziehungsweise dem Inhaltsstoff, der Unverträglichkeiten auslöst.

Der Beosigner® sendet informiertes Licht in die Zellen eines Organismus (Mensch, Tier, Pflanze). Diese Informationen helfen dabei, die Zellen zu regulieren. So können Sie die Fehlsteuerung bei einer Allergie abmildern. Das gilt auch für eine Verwertungsstörung bei einer Intoleranz.

Nahrungsmittel

Nutzen Sie den Beosigner® direkt für das Nahrungsmittel, auf das Sie mit einer Unverträglichkeit reagieren.

Hausstaub oder Blütenpollen

Vitalisieren Sie Ihre Thymusdrüse, die so wichtig für Ihr Immunsystem ist, um die Auslöser von Allergien zu entkoppeln. Unterstützen Sie damit Ihr Immunsystem, körpereigene Reaktionsprozesse zu korrigieren und die Fehlsteuerung bei Allergien deutlich zu reduzieren.

Dieser Weg eignet sich dann gut, wenn es sich um ein Allergen handelt, mit dem Sie über die Luft oder Umgebung in Kontakt kommen. Das Entkoppeln entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin. Wir haben die bewährte Methode aus der Akupunktur auf den Beosigner® übertragen.

Erfahrungen: der Beosigner® und Allergien

Lesen Sie hier, welche Verbesserungen Anwender erlebt haben

Bei Ihnen geht es speziell um Unverträglichkeiten auf Lebensmittel? Machen Sie sie besser bioverfügbar und besser verträglich!

Da die Kohärenz des Lichtes so entscheidend ist, gehen wir hier kurz auf sie sein. Normales Licht unterliegt in seiner Ausbreitung starken Schwankungen (Phasenschwankungen). Das bedeutet, die Lichtwellen bewegen sich räumlich nicht parallel und zeitlich nicht monochromatisch. Kohärentes Licht hingegen weist eine konsistente Phasenbeziehung auf: Alle Lichtwellen sind räumlich parallel und zeitlich monochromatisch. Dieses Licht hat also einen hohen Grad an Ordnung. Und deswegen kann es auch ordnungsbildend wirken und Informationen biologisch wirksam übertragen.

Medizinern zufolge geht ein Mangel an kohärentem Licht mit einem Mangel an relevanten Informationen einher und wirkt sich deshalb auf jeden lebenden Organismus aus, als Störung oder Krankheit. Zum Beispiel in Form von Stresssymptomen, Energiemangel oder einer Allergie.

Sie können gegensteuern. Indem Sie den Körper dazu animieren, den ursprünglichen gesunden Zustand Ihrer Zellen wiederherzustellen – und zwar mit dem Beosigner®.