Das Beosigner®-Konzept für Körper

und Geist


02.

Wenn wir von Vitarights vom Beosigner®-Konzept sprechen, verstehen wir darunter nicht Ideen oder formulierte Gedanken. Sondern etwas physisch Greifbares. Im Speziellen: etwas Innovatives und Einzigartiges. Etwas, das einfach anzuwenden und hochwirksam in Bezug auf Regulationsprozesse ist. Prozesse, die auf körperlicher oder geistiger Ebene ablaufen und einen Organismus stärken und ausbalancieren können. Kurz: Wir verstehen etwas, das es Menschen ermöglicht, ihre Gesundheit in ihre eigenen Hände zu nehmen – und auch die ihres Tieres.

Das Beosigner®-Konzept fußt auf Informationsmedizin und Quantenphysik, die in einem besonderen Gerät und genauso besonderen Einsätzen für dieses Gerät stecken: dem Beosigner® und den BeoKeys. Ergänzt werden sie durch den BeoPark und die BeoTapes – wertvolle und nützliche Hilfsmittel. 

Hier beschreiben wir Ihnen, welche Bestandteile des Beosigner®-Konzeptes welche Funktionen haben. Weitere Informationen dazu finden Sie je nach einem Klick auf die verlinkten Passagen. 

Der Beosigner®

Sie haben den Beosigner® schon kennengelernt? Prima. Falls noch nicht, ist das auch nicht schlimm. Wir stellen ihn hier kurz vor. Der Beosigner® arbeitet mit kohärentem Licht und transportiert mit ihm relevante Informationen in die Zellen eines Lebewesens. Auf diese Weise werden Prozesse in Gang gesetzt, die biologische Systeme stärken, aktivieren oder regulieren. Wir sagen auch: Sie werden vitalisiert.

So bedient der Beosigner® die körperliche Ebene – von Menschen und Tieren. Auch Pflanzen profitieren vom Beosigner®, Wasser und Nahrungsmittel sowie Pflegeprodukte werden durch das Vitalisieren qualitativ hochwertiger und besser verträglich.

Die BeoKeys

Der Beosigner® allein kann viel. Sehr viel (lesen Sie mehr auch auf unserer Seite „Studien“). Jetzt verraten wir Ihnen: Das Beosigner®-Konzept kann sogar noch mehr als „sehr viel“:

  • Es hat ein breiteres Wirkspektrum für Menschen: mit individuell anwendbaren Erweiterungen für das große und relevante Thema mentale Stärke.


  • Es ist ideal für Tiere: mit einem speziell zugeschnittenen Einsatz.

Dafür wurden – von einem Team aus kompetenten Therapeuten – die BeoKeys für den Einsatz im Beosigner® entwickelt. Vier verschiedene BeoKeys für den Menschen: Power, Joy, Stability und Focus. Jeder dieser BeoKeys enthält einen fein abgestimmten Komplex von Informationen, den er mittels kohärenten Lichts überträgt. Diese Technologie wirkt auf die mentale Ebene und stärkt sie auf einzigartige Weise.

Eigens für Tiere gibt es den BeoKey Animal Complete. Er fördert Ruhe und Entspannung, stärkt die Konzentrationsfähigkeit und bewirkt vieles mehr. Auch der Bewegungsapparat (zum Beispiel Sehnen, Bänder und Knochen) profitiert stark vom Animal-Key. Er tut Tieren einfach gut – und das zeigen sie uns auch deutlich.

BeoPark, BeoTapes und Etuis: Station, Halterung und Schutz – auch für unterwegs

Der BeoPark und die BeoTapes vervollständigen das Beosigner®-Konzept. Der BeoPark ist Station und zugleich Halterung beim Vitalisieren. Die BeoTapes werden am Körper getragen (bei Mensch und Tier) und fixieren den Beosigner®, während er wirkt.

Der BeoPark ist die perfekte Ergänzung für Ihren Beosigner®. Nutzen Sie ihn als formschöne Station, die den Beosigner® sicher an Ort und Stelle hält; dafür sorgt der starke Ferro-Magnet in seinem Inneren. Und weil sich Magnete gut informieren lassen, haben wir auch das getan – natürlich auf unsere spezielle, eigens entwickelte Weise. Ferro-Magneten wird übrigens eine positive Wirkung auf den Organismus zugeschrieben: Stellen Sie den BeoPark also gern in Ihrer Nähe auf, beispielsweise auf dem Tisch oder Nachttisch.

Der BeoPark lässt sich außerdem in fünf unterschiedliche Positionen kippen oder stellen, drei horizontal und zwei vertikal. So können Sie den informierten Lichtstrahl des Beosigners® in unterschiedliche Winkel und auf unterschiedliche Höhen einstellen. Das ist besonders praktisch, denn Sie haben Ihre Hände frei, während Ihre Speisen, Getränke oder Pflegeprodukte vitalisiert werden – oder auch Ihr Körper, vor allem an Stellen, die Sie nicht so gut erreichen können, wie Ihre Wirbelsäule zum Beispiel.

Mit den BeoTapes fixieren Sie den Beosigner® an Ihrem Körper: Das BeoTape einfach um die gewünschte Stelle legen und mit dem Klettverschluss verschließen. Der Beosigner® findet Platz in einer passenden Lasche, und Sie müssen ihn nur noch einschalten. Das geht natürlich auch bei Tieren – probieren Sie es aus. Das BeoTape gibt es als Set; es enthält Tapes in zwei unterschiedlichen Längen, die Sie zu einem langen BeoTape verbinden können. 

Schützen Sie sowohl den Beosigner® als auch die BeoKeys, wenn Sie unterwegs sind. Wir haben dafür spezielle Etuis aus Echtleder designen lassen. 

Lesen Sie hier einen Auszug aus der

Untersuchung von Hagalis. Es geht um Wasser, Qualität, Elektrosmog und die Bioverfügbarkeit von Mineralien.

Eine Untersuchung des Instituts Hagalis belegt, dass durch die Vitalisierung die Ordnungsqualität des Wassers signifikant zunimmt. Die Untersuchung kommt zu dem Schluss: „Die Kristallisation in dieser Untersuchung ist recht regelmäßig ausgebildet und zeigt eine vollflächige Verteilung im Bildbereich. Während bei der Neutralprobe eine starke Konzentration im Randbereich des Bildes von 90° Winkelstrukturen und verdichteten Kristallen wahrzunehmen war, ist bei der hier untersuchten Probe eine wesentlich regelmäßigere Verteilung zu erkennen, die keinerlei Verdichtungszonen in größerem Maße aufweist. Erstaunlicherweise sind die 90° Winkelstrukturen und vor allem die Gitterstrukturen im Randbereich nicht mehr in dem Maße vorhanden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die Probe kaum mehr eine Elektrosmogbelastung aufweist. Offensichtlich ist es durch das Verfahren gelungen, die verschiedenen negativen Einflüsse von der elektromagnetischen Strahlung weitgehend zu neutralisieren und die Probe zu regenerieren. […] In jedem Falle ist aber auch die Bioverfügbarkeit der Mineralien gestiegen, die in diesem Falle durch eine größere Oberflächenbildung für den Verbraucher vorteilhaft erscheint. Mineralien, die eine gute Löslichkeit aufweisen und eine hohe Oberflächenbildung haben, können vom menschlichen Stoffwechsel wesentlich besser resorbiert und in den Organismus eingebaut werden. Dies bedeutet, dass das Wasser in jedem Falle sich regenerieren konnte und in seiner Eigenschaft als Nahrungsmittel eher geeignet ist, als die Neutralprobe.“

Institut Hagalis AG: Kristallanalyse, Vergleichsstudie: Wasserqualität. Überlingen 1.10.2002. Zum Wasser als Informationsträger vgl. Ludwig, Wolfgang, Albrecht, Hans-Jürgen: Wasser und Homöopathie. Die Bedeutung der Wasserstruktur als Träger von Informationen. Eine Forschungsbasis für die Homöopathie. Großheubach 2002. Kröplin, Bernd, Henschel, Regine C.: Die Geheimnisse des Wassers: Neueste erstaunliche Ergebnisse aus der Wasserforschung. Aarau 2016.