„Ich verwende ja den Beosigner® und möchte etwas zum BeoKey Stability sagen. Wir hatten eine intensive Trainingseinheit, und der Stability hilft mir extrem, um schnell zur Ruhe zu kommen und bestmöglich zu entspannen. Ich vitalisiere dafür einfach den Solarplexus für circa eine Minute.„ Patrick Jakob Biathlet beim ÖSV

Eine Dame im Rollstuhl, die sich niedergeschlagen und tieftraurig gefühlt hatte, schreibt: „Meine Welt ist durch den Einsatz des Beosigners mit dem BeoKey Joy wieder sehr schön farbig geworden, der trostlose Grauschleier war enorm schnell aufgelöst! Ich bin überrascht, dass das innerhalb von nur wenigen Tagen möglich war!! Das war eine 180 Grad-Wende.“ A. B.

Spontan hat sich Vitarights entschlossen, die Biennale International Affairs IV, „Art in Crisis?“ II, am 16. Juli 2021 in Frankfurt am Main zu unterstützen. Organisiert wird das Event von dem bekannten Maler und Kurator Deniz Alt. Bekanntlich hatten ja gerade Künstler besonders unter den Corona-Einschränkungen zu leiden. Mit dieser kleinen Aktion möchte die Vitarights ihre […]

Am 15.04.2021 konnte Frau Zorica Ebach, Gründerin von Vitarights, Frau Jutta Speidel einen Scheck in Höhe von 12.000,00 Euro und auch Vitalizer für das Horizont-Team übergeben. Das war einfach begeisternd – für beide Seiten. Eben eine Herzens-Sache! Mit unserer Aktion im November-Dezember 2020 wollten wir an Menschen denken, denen es nicht so gut geht wie […]

Weltcup Biathleten – powered by Vitarights Eine Kooperation mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) Volle Kraft voraus ins neue Jahr mit grandiosen Neuigkeiten!!! 2021 geht rasant an den Start – und ein großer Wunsch wird Realität. Schon die erste Vitalizer-Studie mit Sportlern hat seine fantastische Wirkung gezeigt: Leistungssteigerung, signifikant verbesserte Regeneration, schnellere Rekonvaleszenz bei Verletzung und […]

Dieses Jahr 2020 hat Sie bestimmt – wie uns alle – vor so einige Berge gestellt: Herausforderungen, die wir meistern müssen, damit der Weg weitergeht. Wir haben von sehr vielen Vitalizer-Freunden gehört, dass sie den Weg mit Unterstützung des Vitalizers leichter gehen konnten. Und weil wir von so vielen positiven Erfahrungen lesen und hören, haben […]

Lesen Sie hier einen Auszug aus der

Untersuchung von Hagalis. Es geht um Wasser, Qualität, Elektrosmog und die Bioverfügbarkeit von Mineralien.

Eine Untersuchung des Instituts Hagalis belegt, dass durch die Vitalisierung die Ordnungsqualität des Wassers signifikant zunimmt. Die Untersuchung kommt zu dem Schluss: „Die Kristallisation in dieser Untersuchung ist recht regelmäßig ausgebildet und zeigt eine vollflächige Verteilung im Bildbereich. Während bei der Neutralprobe eine starke Konzentration im Randbereich des Bildes von 90° Winkelstrukturen und verdichteten Kristallen wahrzunehmen war, ist bei der hier untersuchten Probe eine wesentlich regelmäßigere Verteilung zu erkennen, die keinerlei Verdichtungszonen in größerem Maße aufweist. Erstaunlicherweise sind die 90° Winkelstrukturen und vor allem die Gitterstrukturen im Randbereich nicht mehr in dem Maße vorhanden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die Probe kaum mehr eine Elektrosmogbelastung aufweist. Offensichtlich ist es durch das Verfahren gelungen, die verschiedenen negativen Einflüsse von der elektromagnetischen Strahlung weitgehend zu neutralisieren und die Probe zu regenerieren. […] In jedem Falle ist aber auch die Bioverfügbarkeit der Mineralien gestiegen, die in diesem Falle durch eine größere Oberflächenbildung für den Verbraucher vorteilhaft erscheint. Mineralien, die eine gute Löslichkeit aufweisen und eine hohe Oberflächenbildung haben, können vom menschlichen Stoffwechsel wesentlich besser resorbiert und in den Organismus eingebaut werden. Dies bedeutet, dass das Wasser in jedem Falle sich regenerieren konnte und in seiner Eigenschaft als Nahrungsmittel eher geeignet ist, als die Neutralprobe.“

Institut Hagalis AG: Kristallanalyse, Vergleichsstudie: Wasserqualität. Überlingen 1.10.2002. Zum Wasser als Informationsträger vgl. Ludwig, Wolfgang, Albrecht, Hans-Jürgen: Wasser und Homöopathie. Die Bedeutung der Wasserstruktur als Träger von Informationen. Eine Forschungsbasis für die Homöopathie. Großheubach 2002. Kröplin, Bernd, Henschel, Regine C.: Die Geheimnisse des Wassers: Neueste erstaunliche Ergebnisse aus der Wasserforschung. Aarau 2016.